Gewinner Verkehrsquiz

    10 Fragen rund um „Radfahrer im Verkehr“ mussten beantwortet werden am Verkehrsquiz, den das Team, rund um Kirsten Mang von der Stabstelle Tourismus & Wirtschaftsförderung, sich bei der Eröffnung zum Guldenbachradweg Anfang Juli ersonnen hatte. Von den gut 160 Gästen haben sich immerhin 41 Teilnehmer den kniffligen Fragen gestellt. Und die waren nicht einfach zu beantworten.

    Die kniffligste Frage war „Sie wollen als Radfahrer einen Zebrastreifen queren, müssen Sie absteigen und schieben oder dürfen Sie fahren?“. Die meisten haben angekreuzt, dass man absteigen und schieben muss. Die richtige Antwort lautet jedoch „Es darf vorsichtig über den Zebrastreifen gefahren werden. Aber, der Autofahrer muss keine Vorfahrt gewähren. Ein Recht auf die Vorfahrt haben nur Fußgänger und schiebende Radler“. Gewusst? Die mögliche Antwort „Augen zu und durch“ hat zum Glück niemand angekreuzt.

    Wer Interesse hat, kann sich den Fragebogen gerne auf der Registerkarte zum Guldenbachradweg herunterladen. Die richtigen Antworten finden Sie dort auch...!

    Von den 10 Fragen haben nur zwei Radler alle Fragen richtig beantwortet. Aber, immerhin acht der Teilnehmer haben neun richtige Antworten gegeben. Und unter diesen zehn wurden die Gewinner ermittelt. Zu gewinnen waren Gutscheine beim E-Bike Fachhändler ok e-Bikes aus Bad Kreuznach um sein Equipment zu erweitern. Und einen davon hat Susanne May im Wert von 100 Euro gewonnen, Magda Zandt kann sich über 75 € freuen und Werner Haßlinger 50 €. Wir gratulieren herzlich und wünschen viel Freude beim Einlösen des Gewinns. Sicherlich ist da das ein oder andere noch fehlende Teil oder vielleicht ein neuer Fahrradhelm drin. oder aber der Gewinn wird in die Miete oder sogar Kauf eines schicken E-Bikes investiert. Die Gewinner werden benachrichtigt.

    Wir danken herzlich für die große Nachfrage! Wir haben hier auf unseren Seiten unter www.langenlonsheim.de die Eckdaten zur Route angelegt zum fleißigen anklicken, herunterladen und weitersagen.


    HINWEIS
    Die Beschilderung ist noch nicht komplett abgeschlossen, die kleinen Radwegeschildchen fehlen noch. Sobald die offizielle HBR-Beschilderung montiert wurde (Fördermaßnahme vom Kreis), werden wir darüber informieren! Derzeit behelfen wir uns mit laminierten Provisorien.

    Diese Schildchen werden jetzt noch alle ergänzt bis zum Ende des Jahres!


    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Einverstanden