Umweltpreis verliehen

    Seit 2008 zeichnet die Verbandsgemeinde Initiativen mit einem Umweltpreis aus, die sich dem Landschafts- und Naturschutz, Luft- und Bodenreinerhaltung, Lärmschutz, Abfallvermeidung und die -entsorgung oder Rekultivierungsmaßnahmen annehmen und kümmern. Wobei hier nur einige Beispiele genannt sind, nachhaltige Umweltschutzmaßnahmen sind sehr vielseitig. Entscheidend ist, dass mit dem Handeln die Umwelt in unserer Verbandsgemeinde verbessert wird. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Bürgermeister Michael Cyfka verleiht den Umweltpreis 2017 der Verbandsgemeinde Langenlonsheim an die Vertreter der Grundschule Langenlonsheim und des NABU in Bad Kreuznach.

    Die Grundschule Langenlonsheim nimmt seit 2010 am „Tag der Artenvielfalt“ teil, was dazu führte, dass sie seit 2015 eine Schulimkerei einzurbetreibt. Ein Bienenvolk ist derzeit aktiv. Alle Arbeiten zur Pflege der Bienenstöcke, der Schaffung der Voraussetzungen zur Vermehrung der Bienenvölker bis zur Honigernte werden von ihm und den Schülern übernommen. Der Erlös aus dem Verkauf des Honigs, im letzten Jahr waren dies ca. 25 kg, geht in voller Höhe an den Förderverein der Schule. Außerdem wurden mit in Zusammenarbeit mit dem NABU, Fledermauskästen aufgehängt sowie im Rahmen der Projekttage ein „Insektenhotel“ errichtet. Und auf der alten Laufbahn an der Schule Hochbeete errichtet und bepflanzt.

    Die NABU hat in den letzten 12 Jahren im Kreis Bad Kreuznach 140 Steinkauzröhren installiert, davon 18 in der Verbandsgemeinde Langenlonsheim. 65 Bruten mit 212 Jungvögeln konnten seither beobachtet werden. Die ca. 100 Nistkästen im Langenlonsheimer Wald betreuen die Mitglieder des NABU auch "so nebenbei". Es macht ein große Freude die verschiedenen Vogel- und Fledermausarten zu erkennen, die diese Heimstatt annehmen für ihre Brut oder Schlafzeit. Der „Scheerwald“ und der „Sponsheimer Berg“ in der Laubenheimer Gemarkung wird von der NABU seit mehr als 20 Jahren gepflegt, um die dortigen wertvollen Biotopstrukturen zu erhalten. 

    Die Entscheidung fällt der Verbandsgemeinderat auf Vorschlag des Ausschusses für Planen, Bauen und Umwelt. Insgesamt wird ein Preisgeld von 1.000,00 € für die Leistungen zur Verbesserung unserer Umwelt vergeben. Bei mehreren Preisträgern wird das Preisgeld entsprechend aufgeteilt.

     Richtlinien


    Preisträger:
    2008: Angelsportverein Guldental, CDU-Ortsverband Guldental
    2010: Harald Wörbach
    2012: BUND Ortsgruppe Guldental
    2014: Angelika Wirth, Angelsportverein Langenlonsheim/Laubenheim


     




    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Einverstanden