Lebensraum Untere Nahe

    Nördlich, oberhalb der Gemeinde Rümmelsheim liegt in einer größeren Ausdehnung eine mächtige Ablagerung von Kies aus dem älteren Tertiär, die vor ca. 30 bis 40 Millionen Jahren gebildet worden ist. Darunter befindet sich eine mindestens ebenso alte, mehrere Meter mächtige Rupeltonschicht, die wasserführend und für Sickerwasser fast undurchlässig ist. Weit mehr als 100 Jahre haben die Rümmelsheimer Bürger den „Rümmelsheimer Kies“ zum Hausbau verwendet. Insofern wurden kleinere Gruben ortsansässiger Bauunternehmen viele Jahrzehnte zum Abbau genutzt. Seit den 80ern wurde auf einer Fläche von ca. fünf Hektar gewerbsmäßig Kies gefördert, wobei dieser bis zu einer Tiefe von 40 Meter abgebaut wurde. Parallel dazu wurde die Grube ab Ende der 1990er Jahre verfüllt.

    Mitte des Jahres 2009 hat sich die Stadt Bingen an den Ortsbürgermeister von Rümmelsheim gewandt und ihm eröffnet, dass die Stadt Bingen mit dem Unternehmen Gaul einen Flächentausch ins Auge gefasst hat. Die zum Kiesabbau auf dem Laurenziberg vorgesehene und im Besitz der Firma Gaul befindliche schon genehmigte Fläche sollte gegen beträchtliche Teile des Büdesheimer Waldes, dessen Eigentümer die Stadt Bingen ist, getauscht werden. Im Büdesheimer Wald sollte ein neues Kiesabbaugebiet entstehen.

    Dieses geplante Vorhaben rief die Rümmelsheimer Bürger auf den Plan, denn sie wollten nicht weitere Jahrzehnte Unannehmlichkeiten wie Lärm, Staub und Immissionen ertragen. So wurde in der Gründungsversammlung am 19. Mai 2010 der Verein „Lebensraum Untere Nahe“ gegründet, der sich über den konkreten Anlass hinaus folgende Ziele gesteckt hat:

    • Schutz und Erhaltung der Artenvielfalt von Fauna und Flora und ihrer natürlichen Lebensgrundlagen

    • Erhaltung unbebauter Bereiche als Lebensgrundlage für Natur und Mensch

    • Pflege der Kulturlandschaft

    • Schonender Umgang mit sich erneuernden und sich nicht erneuernden Naturgütern

    • Wahrung der Belange der Landeskultur, der Förderung des Natur- und Umweltschutzes sowie der Landespflege.

    • Umfangreiche Aktivitäten gegen den weiteren Kiesabbau im Büdesheimer Wald, angefangen von einer…

    • Der Schwerpunkt der Arbeit im ökologischen Bereich liegt zunächst auf der Bestandaufnahme. Aufgrund…

    • Für die Zukunft geht es vor allem um Aktivitäten, die der Förderung und Erhaltung des gesamten…