Betreuende Grundschule

    Die Verbandsgemeinde Langenlonsheim bietet unterrichtsergänzende und freiwillige Betreuungsangebote an ihren Grundschulen. Ein Anspruch auf das Betreuungsangebot besteht grundsätzlich nicht. Die Aufnahme in die Betreuende Grundschule richtet sich nach der Anzahl der freien Plätze. Die Aufsichtspflicht der Betreuungspersonen beginnt mit dem Anfang der Betreuungszeiten und endet mit dem Verlassen des Schulgebäudes. Eine vorzeitige Abmeldung von der Betreuenden Grundschule ist nur schriftlich zum 1. des Folgemonats möglich. Sollte die Mindestzahl von 8 Kindern pro Gruppe unterschritten werden, ist die Verbandsgemeinde Langenlonsheim gehalten das Betreuungsangebot zu beenden. 

    Konditionen und Anmeldevordrucke stehen jeweils unter der Registerkarte der jeweiligen Grundschule, sie sind aber auch bei den Grundschulen erhältlich.

    Die Gesamtkosten werden von der Verbandsgemeinde Langenlonsheim getragen. Nach § 85 des Schulgesetzes sind die Eltern jedoch an den Verpflegungskosten zu beteiligen. Die Preise stehen auf den Anmeldeformularen der jeweiligen Grundschule.

    Der monatliche Elternanteil ist ein Pauschalbetrag, der für 11 Monate (September bis Juli) zu zahlen ist und am ersten Werktag des Monats vom angegebenen Konto der Eltern abgebucht wird. Eine Ermäßigung des Elternanteils an den Kosten des Mittagessens (auf 1,00 € pro Essen) kann bei der Verbandsgemeindeverwaltung Langenlonsheim, Zimmer 43, beantragt werden. Zum Ende dieses Jahres werden die tatsächlichen Kosten (Lebensmittel, Personalkoten) ermittelt, um zum Ende des ersten Schulhalbjahres eine endgültige Entscheidung treffen zu können.